Overview
Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften

Details

Bulletin 3/19 «Vermessen als Kulturtechnik»

Bulletin Qualitäts- und Leistungsbeurteilung

Am Anfang jeglicher Kultur und aller Kulturtechniken steht nicht allein das Wort, sondern ebenbürtig die Zahl – und mit ihr das Messen von Raum und Zeit, das Zählen von Dingen und Menschen. Doch erst im 20. Jahrhundert öffnete sich das Feld der Vermessung auch für abstrakte Dinge wie Wirtschaftswachstum, Gesundheit oder Glück.

Das Dossier geht von der Beobachtung aus, dass das Messen heute in vielen Bereichen so selbstverständlich geworden ist, dass es alternativlos scheint und man die Messkriterien, Rankings, Ratings, Statistiken intuitiv als etwas Objektives und Neutrales akzeptiert. Die Autoren des Dossiers hingegen beschreiben das Messen als eine kulturelle Technik, und also aus der Perspektive seiner Gemachtheit und historischen Kontingenz: In den Bereichen der Wissenschaft, der Politik und der Wirtschaft, der Lebensqualität und des Wohlbefindens, der Bildung, des Sports und der Popkultur.

Download Bulletin komplett

Download Dossier Vermessen als Kulturtechnik

Download einzelne Beiträge

Dossier

Fokus

Ding hat Geist

Le mot de la fin