Details

Pädagogische Hochschule Zürich: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit dem Schwerpunkt Kindheits-, Differenz- und/oder Schulforschung, 80–100% (w/m/d)

Job advertisements

Die Pädagogische Hochschule Zürich ist mit über 3’600 Studierenden eine der grössten Lehrerinnen- und Lehrerbildungsinstitutionen der Schweiz. Sie führt ein umfassendes Angebot in den vier Leistungsbereichen Ausbildung, Weiterbildung, Forschung und Dienstleistungen.

Im Forschungszentrum «Kindheiten in Schule und Gesellschaft» des Prorektorats Forschung & Entwicklung ist per 1. Februar 2021 oder nach Vereinbarung eine Stelle zu besetzen als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit dem Schwerpunkt Kindheits-, Differenz- und/oder Schulforschung, 80–100% (w/m/d)

Die auf fünf Jahre befristete Stelle ist im Forschungszentrum «Kindheiten in Schule und Gesellschaft» des Prorektorats Forschung & Entwicklung angesiedelt und dient der Durchführung eines PostDoc-Projektes.

Das Forschungszentrum verfügt über eine ausgeprägte Expertise im Bereich der sozialwissenschaftlichen Kindheits- und Schulforschung, der Differenzforschung sowie der qualitativ-interpretativen Methoden. Aus einer kultur- und sozialanalytischen Perspektive bearbeitet das Zentrum Querschnittsthemen der schulischen Alltagskultur. Insbesondere interessiert, wie verschiedene Akteure schulische Wirklichkeit in alltäglichen Praktiken herstellen, womit fächerübergreifende Fragen der Schul- und Unterrichtspraxis im Fokus des Erkenntnisinteresses stehen. Davon ausgehend erstreckt sich das Interessensgebiet des Zentrums auch auf weitere lebensweltliche Bereiche der Kinder (wie Familie, Freizeit, Peergroup). Weitere Information zum Forschungszentrum «Kindheiten in Schule und Gesellschaft» finden Sie hier.

Durch Ihre Arbeit können Sie zur weiteren Profilierung des Zentrums in den erwähnten Themenbereichen beitragen. Ihre bisherigen Forschungstätigkeiten bilden bereits eine solide Basis für Ihre persönliche akademische Weiterentwicklung und für die fachliche Mitarbeit im Zentrum. 

Ihr Aufgabengebiet

  • Konzeptionierung und Durchführung eines eigenen PostDoc-Projekts im Bereich der Kindheits-, Differenz- oder Schulforschung
  • Nationale und internationale Publikations- und Referatstätigkeiten
  • Mitarbeit in Forschungsprojekten des Zentrums
  • Eigene Drittmittelakquise respektive Mitwirkung an Drittmittelanträgen
  • Mitwirkung an weiteren Aktivitäten des Zentrums (Institutionellen Aufgaben, Daten- und Literaturanalysen, Vernetzungstätigkeiten in der nationalen und internationalen Forschungsgemeinschaft des Fachgebiets usw.)
  • Je nach Eignung und Interesse: Lehrtätigkeit in der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen

Unsere Erwartungen

Kürzlich abgeschlossene oder bevorstehende Promotion vorzugsweise in Soziologie, Sozialanthropologie oder Erziehungswissenschaft, ergänzend auch in cultural oder gender studies

  • Expertise in bzw. ausgeprägtes Interesse an mindestens einem, der vom Zentrum bearbeiteten Bereiche (Kindheits-, Schul- oder Differenzforschung)
  • Forschungserfahrungen aus einer qualitativ-interpretativen Perspektive
  • Erste Publikationserfahrungen in nationalen und/oder internationalen Organen
  • Hohes Interesse an Bildungsfragen und an den Tätigkeiten an einer pädagogischen Hochschule
  • Ambitionierte und dynamische Persönlichkeit mit vorausschauender, vernetzter und gesamtheitlicher Denkweise
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit, Flexibilität, gewinnendes Auftreten, hohe Belastbarkeit
  • Exzellente Deutsch- und Englischkenntnisse (Publikationsniveau)

Wir bieten

  • ein entwicklungsoffenes und vielfältiges Tätigkeitsfeld mit der Möglichkeit zur akademischen Weiterqualifikation
  • motivierte und hoch qualifizierte Kolleginnen und Kollegen in einem engagierten Team
  • Jahresarbeitszeit
  • einen Arbeitsplatz im attraktiven Campus der PH Zürich, direkt beim Hauptbahnhof Zürich   

Ihre vollständige Online-Bewerbung inklusive einem maximal zwei A4-Seiten umfassenden Exposé für ein PostDoc-Projekt nehmen wir gerne bis zum 20. November 2020 ausschliesslich über unser E-Recruiting-Tool entgegen – siehe Button. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Für nähere Auskünfte zur Stelle wenden Sie sich bitte an die Zentrumsleitung:
Dr. Anja Sieber Egger, 043 305 57 62, anja.sieber@phzh.ch oder
Dr. Gisela Unterweger, 043 305 53 04, gisela.unterweger@phzh.ch.