Aperçu
Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften

Details

Bulletin 2/19 «Gletscherarchäologie»

BulletinKulturen

Die Alpengletscher schmelzen und bringen so archäologisch interessante Objekte zum Vorschein, die während Jahrzehnten, Jahrhunderten oder Jahrtausenden im Eis lagerten. Denn schon seit der Urgeschichte hinterlassen Menschen Spuren in hochalpinen Gegenden.

Nicht jeder Fund ist so spektakulär wie die Eismumie Ötzi. Doch auch nur als Fragmente konservierte Objekte wie Kleidungsstücke, Knochen oder Werkzeuge sind von grossem kulturhistorischem Wert. Sie geben uns eine klarere Vorstellung von der Bekleidung und Ausrüstung der Menschen, die sich in früheren Zeiten im Hochgebirge bewegten, verweisen auf vielfältige alpine Verkehrsachsen und einen sich wandelnden Umgang mit alpinen Ressourcen. Mit dem Thema der Gletscherarchäologie nimmt das Bulletin in seinem Dossier ein junges Feld der archäologischen Forschung auf, das vor grossen Herausforderungen steht.