Übersicht
Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften

Newsletter

Fokus: Kulturerbe total

NewsletterKulturen

2018 fand das europäische Kulturerbejahr statt. Die SAGW beteiligte sich gemeinsam mit den Fachgesellschaften daran. Zwischen Februar und November 2018 fanden 14 Veranstaltungen zum Kulturerbe statt. Nun liegt unter dem Titel «Kulturerbe total» die Publikation mit den Berichten vor.

Dieses vielfältige Verständnis des Kulturerbes scheint auch in der Kulturbotschaft für die Jahre 2021–2024 auf: Unter anderem soll das sogenannt «immaterielle Kulturerbe» – also Traditionen, Bräuche und Handwerkstechniken, Wissen und Praktiken im Umgang mit der Natur oder darstellende Künste wie Musik, Tanz und Theater –, das bislang ohne Erwähnung im Kulturförderungsgesetz blieb, gesetzlich verankert werden.

Kulturbotschaft 2021–2024: Über Kultur wird politisch debattiert

2019 wurde eine Vernehmlassung für die Kulturbotschaft 2021–2024 durchgeführt. Für die Förderperiode beantragte der Bundesrat finanzielle Mittel von insgesamt rund 943 Millionen Franken; das sind rund 35 Millionen Franken mehr als in der letzten Förderperiode. Im Rahmen der Vernehmlassung gingen 304 Stellungnahmen ein, die demnächst in einem zusammenfassenden Bericht publiziert werden.

Cordula Kessler, Geschäftsführerin der NIKE, sagt im Interview im neusten SAGW-Bulletin dazu: «Über Kultur wird debattiert. Sie ist ein ernst zu nehmendes Politikfeld.» Mit Sorge erfülle sie aber, dass die Kulturbotschaft Kürzungen in den finanziellen Mitteln für Denkmalpflege und Archäologie vorsehe.