Übersicht
Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften

Newsletter

Sprachen und Kulturen: Publikation zum «Gurinerdeutsch» erschienen

NewsletterNWB-Reihe

Die soeben erschienene Publikation «Bosco Gurin – Das Walserdorf im Tessin und seine Sprachen» befasst sich auf rund 100 Seiten aus verschiedenen Perspektiven mit dem sogenannten «Gurinerdeutsch»: Sie behandelt dessen Forschungsgeschichte, Sprachvarietäten, grammatikalischen und lexikalischen Besonderheiten und bettet ihn in den kulturhistorischen Kontext ein.

Das Dorf Bosco Gurin im Tessin ist eine jahrhundertealte Sprachinsel. Ein «altes rohes Deutsch» werde dort gesprochen, schrieb der Geschichtsforscher Johann Konrad Füesslin bereits im Jahr 1772. Dieses sogenannte «Gurinerdeutsch», eine Spielform der Walsermundart, ist bis heute lebendig geblieben. Bosco Gurin ist somit ein interessantes Feld für sprachwissenschaftliche Fragen, zum Beispiel aus der Dialektologie oder der Soziolinguistik.

Die Publikation ermöglicht einen Einblick in die Geschichte des Ortes und seiner Bewohner, erzählt von Lawinenunglücken, der Notwendigkeit zur Auswanderung und dem Pioniergeist der Guriner. Besondere Aufmerksamkeit gilt der sprachlichen Einzigartigkeit der Guriner Mundart, in der sprachliche Archaismen und Innovationen (zumeist aus dem Italienischen und den Tessiner Dialekten) nebeneinander auftreten.

Die Publikation wird herausgegeben von Elvira Glaser, emeritierte Professorin für Germanische Philologie in Zürich, und Sandro Bachmann, an selber Stelle Assistent. Sie ist in der Reihe «Swiss Academies Reports» erschienen.

Weiter zur Publikation