Übersicht
Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften

Open Access an Schweizer Universitäten

Beispiele:

  • Universität Zürich: ZORA
  • Universität Bern: BORIS Bern Open Publishing
  • Universität St. Gallen: Alexandria
  • Rero Doc, bibliothèque numérique, Westschweizer Bibliotheksverbund
  • edoc – Dokumentenserver der Universität Basel. Die Open Access Politik der Universität Basel kann hier konsultiert werden.
  • Die Universität Neuenburg verlangt, dass Dissertationen Open Access publiziert werden.
  • An den ETHs finden ebenfalls Open Access Bestrebungen statt: an der ETHZ ist die ETH E-Collectionder Open Access Dokumentenserver für die gesamte Hochschule. Die EPFL pflegt die Open Access Datenbank Infoscience.
  • Haute école spécialisée de Suisse occidentale (HES-SO): ArODES

ZORA und Alexandria akzeptieren nur Publikationen ihrer eigenen Forschenden. Im Gegensatz dazu deckt das Repository Rero Doc mehrere Universitäten ab, vor allem in der Westschweiz. Sie können Ihre Publikationen auch auf einem fachspezifischen internationalen Repository hinterlegen. Die Informationsplattform open-access.net verweist unter der Rubrik «Open Access in verschiedenen Fächern» auf solche fachspezifischen Server. Gemäss Aufstellung werden Repositories für die Fächer Geschichte, Erziehungswissenschaften, Philologie, Psychologie, Soziologie und Wirtschaftswissenschaften aufgelistet.

Kontakt

Dr. Beat Immenhauser

+41 (0)31 306 92 52

E-Mail