Aktuelles

Zur Aktualität von Spittelers Texten. Komparatistische Perspektiven

En 2019 est célébré le centenaire de l’attribution du prix Nobel de littérature à l’écrivain suisse Carl Spitteler. Ainsi sont prévus des événements culturels dans toute la Suisse, dans le domaine de la littérature, du théâtre, de la musique ou de la science, associés à l’œuvre aux multiples aspects de Spitteler, et dont le rayonnement en Suisse et à l’étranger connut des moments intenses.

Le colloque annuel 2019 de l'Association Suisse de Littérature Générale et Comparée est consacré à l'actualité de Carl Spitteler dans une perspective comparative.

Programme

Donnerstag / Jeudi
31. Oktober / 31 octobre 2019
Universität Freiburg / Fribourg, Miséricorde, Salle Jäggi
1. Stock, Raum 4112


09h10 - Thomas Hunkeler (Fribourg)
Begrüssung und Eröffnung / Mots de bienvenue et ouverture du colloque


09h15 - Stefanie Leuenberger (Zürich)
Einführung / Introduction


09h30 - Philipp Hegel (Berlin)
«Spittelers ‹Größe›». Zur ästhetischen Programmatik sowie zur Auseinandersetzung mit Jacob Burckhardts Schriften


10h25 - Kaffeepause / Pause café


10h45 - Ralph Müller (Fribourg)
Zyklische Sammlungen nach Spitteler am Beispiel der Schmetterlinge


11h40 - Rosmarie Zeller (Basel)
Zum Spiel mit der Sprache in Olympischer Frühling


12h35 - Mittagessen / Repas de midi


14h15 - Arnd Beise (Fribourg)
Kunstvolle Obversation. Ambivalente Dekonstruktion der Macht in Spittelers Erzählungen


15h10 - Katja Kauer (Magdeburg)
«Mannsbilder» lieben. Homophile Begehrensbeziehungen in Carl Spittelers Prosa


16h05 - Kaffeepause / Pause café


16h25 - Peter Utz (Lausanne)
«Niemals zitieren»: Carl Spittelers gebildete Bildungskritik


17h30 - Jahresversammlung der SGAVL / Assemblée générale de l’ASLGC

Freitag / Vendredi
1. November / 1er novembre 2019
Schweizerisches Literaturarchiv Bern, Nationalbibliothek, Salle Dürrenmatt


09h00 - Magnus Wieland (Bern)
Demimondana. Carl Spitteler und die Populärkultur seiner Zeit


09h55 - Kaffeepause / Pause café


10h15 - Marcus Pyka (Lugano)
Unser Standpunkt südlich des Gotthard. Zur Spitteler-Rezeption in der italienischen Schweiz


11h10 - Dominik Müller (Genf)
Der Psychoanalytiker und Übersetzer Charles Baudouin und die Spitteler-Rezeption in der Suisse romande


12h05 - Mittagessen / Repas de midi


13h15 - Manfred Papst (Zürich)
Lob, Tadel, Abgrenzung: Spitteler als Literaturkritiker


14h10 - Wulfhard Stahl (Bern)
Wer war K. v. Medhurst?


15h05 - Kaffeepause / Pause café


15h25 - Erwin Marti (Basel)
Carl Spitteler, Jonas Fränkel und Carl Albert Loosli. Freundschaft, Arbeitsgemeinschaft und Erbe (1907 – 1965 – ?)


16h20 - Irmgard Wirtz (Bern)
Aus Spittelers nachgelassenen Papieren: Archiv und Editionen


17h15 - Schlussfolgerungen und Ausblick / Conclusions


18h00 - Soirée zu Carl Spitteler mit Beat Sterchi / Soirée littéraire. Lecture et rencontre avec Beat Sterchi