Details

Neue Wege der Datenerhebung und -analyse – Die Kombination von Daten aus unterschiedlichen Quellen

29.10.2020, 09:30 - 16:30
Centre de congrès Allresto, Berne,
SAGW

Die Chancen und die Herausforderungen der Kombination von Daten aus unterschiedlichen Quellen beschäftigen die empirischen Sozialwissenschaften zur Zeit stark. An der Tagung stellen wir Best Practices vor und diskutieren die Voraussetzungen und konkrete Anwendungsbeispiele für die Kombination unterschiedlicher Daten.

Wie können Big Data mit den in der empirischen Sozialforschung vertrauten Datentypen so verbunden werden, dass wissenschaftliche Mehrwerte entstehen? Welche potentiellen Kombinationen sind wissenschaftlich sinnvoll? Unter welchen Voraussetzungen? Welche Rahmenbedingungen institutioneller, rechtlicher und finanzieller Art müssen gegeben sein? Was sind die praktischen Erfahrungen mit der Kombination und Analyse von Daten aus unterschiedlichen Quellen? Welche Perspektiven ergeben sich für die Zukunft?

An der Tagung suchen wir Antworten auf diese Fragen anhand von Best Practices. Beleuchtet werden die Voraussetzungen und konkrete Anwendungsbeispiele für die Kombination unterschiedlicher Daten.

Die Tagung wird mit einem Grundsatzreferat eröffnet, das einen Überblick über neue Wege der empirischen Sozialforschung dank Digitalisierung gibt. Präsentiert wird auch der Bericht  «Access and Linking Data in Switzerland», welcher im Hinblick auf die Tagung in Auftrag gegeben wurde. Am Schluss wird das weitere Vorgehen an einem Round Table diskutiert.

Die Tagung richtet sich sowohl an interessierte Forschende wie auch an Personen mit Führungsverantwortung aus Hochschulen, Forschungsförderungsinstitutionen, öffentlicher Verwaltung sowie aus privaten und öffentlichen datenproduzierenden Unternehmungen.

Anmeldung (Die maximale Teilnehmerzahl, die aufgrund des Covid-19 definiert wurde, wurde erreicht. Sie können sich auf die Warteliste setzen lassen.)

Weitere Informationen

Anmeldung