Übersicht
Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften

Publikationen

Wie sich Paare beim Elternwerden redtraditionalisieren, und das gegen ihre eigenen Ideale

Generationen

Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (2016), Swiss Academies Communications 11 (3)

 

Das vorliegende Referat hielt Prof. Dr. René Levy anlässlich der Tagung «Von Tagesstrukturen zu Tagesschulen – Entwicklungsperspektiven» der SAGW vom 16. September 2015.

Als Beitrag zur empirischen Fundierung der politischen Diskussion wird zunächst die Geschlechtsspezifität männlicher und weiblicher Lebensläufe in der Schweiz dargestellt. Diese bringen insbesondere eine – unterschiedlich starke – Retraditionalisierung der innerfamilialen Aufgabenverteilung mit sich. Die sich deshalb stellende Frage, inwiefern sie aus unterschiedlichen Präferenzen der werdenden Eltern resultieren, erhält durch Folgestudien eine negative Antwort. Dagegen erweist sich das Funktionieren des institutionellen Umfeldes der Familien als vielversprechende alternative Erklärungsmöglichkeit. Nach einer kurzen Diskussion der Widerstände gegen wirksame Gleichstellungsmassnahmen ergeben sich Schlussfolgerungen, mit denen wohlinformierte Politik geplant werden kann.

Keine Beiträge gefunden.

Zugehörige Dateien